google-site-verification: googlef5cb8288d9b67520.html
Drucken

Fragen & Antworten

Fragen & Antworten

Tell a Friend
Share |

Sie finden nachfolgend Antworten auf die wichtigsten Fragen, die im Zusammenhang mit den Anwendungen der Edelsteine-Kristall-Flächen häufig gestellt werden. Eine umfangreiche Dokumentation ist in Arbeit und wird auf dieser Seite noch unten als Download hinzugefügt werden. Bitte senden Sie uns Ihre Fragen einfach mit der Kontaktfunktion...

 

Frage: Akne, Stimmt es, dass auch bei Akne und ähnlichen Hautproblemen die Kristallflächen helfen? Bei den Einzelflächen steht, dass Fuchsit gut ist?

Antwort: Ja, das mit Fuchsit stimmt. Fuchsit ist ein Kaliumsilikat-Kristall mit einem Aluminium-Litium-Kern. Fuchsit-Kristallflächen können ab Kindesalter über die Handflächen und nachts unter dem Kopfkissen angewendet werden. Fuchsit unterstützt die Zellen bei der Bildung guter Epithelkörperchen, die für das Wachstum gesunder Haut entscheidend sind. Auch bei Neurodermitis, dünner und älterer Haut machen Anwendungen mit Fuchsit viel Sinn. Also erwerben zwei Fuchsitflächen für die Handflächen, wenden diese regelmäßig (abends) an und legen sie nachts nebeneinander unter Ihr Kopfkissen.

 

Frage: Wie ist das mit den Anwendungsdauern, ich habe von einer halben Stunde gehört...?

Antwort: Sie können auch durch längere und öftere Anwendungen über die Handflächen und über Reflexzonen nichts falsch machen. Im Gegenteil. Umd bei der Anwendung unter dem Kopfkissen haben Sie ja auch viele Stunden Daueranwendung. Beliebt sind stundenlange Anwendungen unter dem Hinterkopf und im Nacken, unter dem oberen Rücken beim Lesen auf der Couch. Führen Sie aber alle Anwendungen immer so durch, dass Sie dabei entspannt sitzen oder liegen können.

 

Frage: Was ist die wichtigste Anwendungsweise?

Antworrt: Anfangs wird man sich gewöhnen wollen durch Handflächen-Anwendungen und dann Solar Plexus und oberer Rücken. Langfristig gehen die meisten Anwender dazu über, regelmäßig (täglich) Anwendungen unter dem Hinterkopf durchzuführen. Das verlängerte Rückenmark (medula oblongata) nimmt die Information der Kristalle auf und leitet sie in den gesamten Körper. Das ist gut kombinierbar mit Handflächen-Anwendungen.

 

Frage: Was sind die am meisten gekauften Edelsteine-Kristall-Flächen?

Antwort: Schwarzer Turmalin für die Schlafqualität, Bergkristall und Disthen - dann alle anderen Flächen in verschiedenen Formaten für Meditation und Schmerztherapie.

 

Frage: Wie lange darf ich die Fläche/Flächen Anwenden 20 Min. 2 St. oder auch Tage?

Antwort: Es ist so: die seit Jahren immer wieder genannten mindestens 30 Minuten Anwendungsdauer beruhen auf Grundlagen der Quantenphysik/Teilchenphysik (Neutronlebensdauer uam.) und diese 30 Minuten sind auch wichtig für die Erstanwendung. Längere Anwendungen von Stunden unter dem Hinterkopf, dem Nacken, auf Reflexzonen oder Energiezentren sind gut möglich. Um beispielsweise die Regeneration der Lunge nach vielen Jahren Rauchen zu unterstützen, braucht man viele Stunden Anwendung (möglichst 1 Stunde morgens Turmalinfläche unter dem oberen Rücken) usw.

Frage: Wie viel ist zu viel wie viel ist zu wenig?

Antwort: Die Kristallflächen in den Schrank wegzulegen ist zu wenig. Für die Handflächen-Anwendung legen Sie zwei Kristallflächen neben die Fernbedienung im Wohnzimmer oder an Ihren Lieblingsplatz und wenden diese regelmäßig an. Eine Turmalin-Kristallfläche sollte immer unter dem Kopfkissen liegen.

Frage: Darf ich alle Flächen kombinieren oder gibt’s welche die ich nur einzeln benutzen darf ?

Antwort: Mit der Zeit werden Sie immer vertrauter mit dieser Technik. Sie können (nicht gleich am Anfang) einige verschiedene Kristallflächen übereinandergestapelt unter das Schlummerkissen auf der Couch legen. Auf der Stirne wenden Sie möglichst Bergkristall, Amethyst, Rosenquarz oder Azurit an oder zur Beruhigung Selenit. Einige wichtige Tipps zur Anwendun kommen aus dem Kundenkreis. Bitte teilen Sie es uns mit, wenn Sie bei Ihren Experimenten neue Entdeckungen machen.

Frage: Welche Flächen darf ich grundsätzlich oder immer verwenden z.B. immer unter dem Kopfkissen haben?

Antwort: Wurde oben z.T. beantwortet, Turmalin, Bergkristall oder Rosenquarz unter dem Kopfkissen - beachten Sie bitte, dass alle Anwendungen zu einer wirkungvollen Entgigtung des Körpers führen. Das ist vergleichbar mit den Wirkungen einer Fastenkur. Es kann tatsächlich auch zu Entzugserscheinungen kommen. Diese sind erfahrungsgemäß nicht so stark, dauern nicht lange...

Was aber länger dauern kann ist bei konseqenter Anwendung ein Schweregefühl wie bei ganz tiefer, regungsloser Entspannung. Das kann einige Wochen so gehen. Die durch die Regeneration angestoßenen vielfältigen Prozesse erfordern viel Ruhe.

Frage: Darf ich Flächen für Erwachsene auch für Kinder verwenden?

Antwort: Ja, die Flächen unterscheiden sich nur durch die Label, nicht technisch.

Frage: Darf ich es auch für meine Katze oder Hund die Flächen von mir verwenden?

Antwort: Ja, unbedingt. Legen Sie eine Turmalinfläche unter das Körbchen. Anwendungen von Haustieren werden in differenzierter Weise gerade entwickelt und beschrieben und werden später auch hier veröffentlcht.

Frage: Ich benutze kein Kopfkissen ist es unter Bettlacken zu nah , oder lieber unter der Matratze?

Antwort: Legen Sie die Fläche unter das Laken, befestigen Sie eine Turmalinfläche (oder Amethyst, Bergkristall...) am Kopfende des Bettes in Kopfhöhe oder Legen Sie die Kristallflächen einfach an den Rand der Matratze.

Frage: Wie lange dauert /hält die Wirkung?

Antwort: Die Resonanzgüte (Maß für die Wirkungsdauer) der Edelsteine-Kristall-Flächen ist sehr groß. Beispiel: Im Herbst 2005 hat eine junge Frau mit bis dahin chronischer Migräne eine 20 Minuten - Anwendung durch zwei Bergkristall-Flächen über die Handflächen erfahren, die Migräne verschwand umgehen, es traten bis heute, Hochsommer 2009, absolut keine Symptome mehr auf.

Frage: Ich habe mein Bein gebrochen welche Flächen unterstützen die Heilung?

Antwort: Wir gehen davon aus, dass Sie bereits chirurgisch durch einen Arzt versort wurden... So, wie bei Kristallflächen-Sets unter "Knochen-Gelenke" beschrieben. Auch die Anwendungsweise ist dort genau angegeben. Die benutzten Kristallflächen können Sie nachts nebeneinander unter Ihr Kopfkissen legen, ist diese Wirkung zu stark, einfach neben das Kissen...